Abwehr stärken in der kalten Jahreszeit

Vitamin, Gemüse

Fühlen Sie sich erschöpft und antriebslos, vielleicht auch gefühlt „immer leicht erkältet“? Dann steckt oft ein Vitalstoffmangel dahinter. Was wirklich an Vitaminen, Spurenelementen oder Mineralstoffen fehlt, ist oft schwierig herauszufinden, denn meistens sind es viele „kleine Gesundheitshelfer“ die fehlen können.

Eine wichtige Voraussetzung für ein gut funktionierendes Immunsystem ist eine ausgewogene, nährstoffreiche, abwechslungsreiche und gesunde Ernährung – nur diese bringt uns wirklich auf die Überholspur und zu einer optimalen Immun Abwehr! Wichtig hierbei ist ein gut funktionierender Darm, denn das ist unser größtes Abwehrorgan. Daher sollte der Darm besonders gut gepflegt werden mit insbesondere löslichen Ballaststoffen, die in Obst und Gemüse enthalten sind.

Grünes Gemüse, wie Spinat, Brokkoli, Grünkohl und Salat UND Vollkorngetreide, Hefeflocken, Bananen, Weizenkeime sowie Hülsenfrüchte sind reich an B-Vitaminen, die insbesondere immun- und nervenstärkend wirken. Lediglich das Vitamin B12 ist kaum in pflanzlichen Lebensmitteln zu finden und muss daher von Veganern supplementiert werden.

Vitamin C aktiviert sehr gut das Abwehrsystem und senkt die Infektanfälligkeit, besonders zu finden in der Acerolakirsche und Hagebutten, Sanddorn sowie in der roten Paprika, Petersilie und Rosenkohl. Fehlt dem Körper jedoch Magnesium, so kann Vitamin C ungenutzt wieder ausgeschieden werden. Das zeigt wieder einmal, wie eng die Vitalstoffe miteinander verbunden sind. Magnesium finden wir insbesondere in Nüssen, Bananen, Sonnenblumenkernen, Leinsamen, Kohlrabi, Spinat, Vollkorngetreide.

Vitamin D reicht insbesondere im Winter durch die mangelnde Sonnenstrahlung nicht aus. Sonne ist wichtig. Denn viele Krankheiten stehen mit einem Vitamin D-Mangel in Verbindung. Den Vitamin D-Spiegel können Sie bei Ihre Arzt überprüfen lassen. Vitamin D-haltige Lebensmittel sind eher zweitrangig: Lachs, Hering, Makrele, Leber, Ei, Käse, Butter und Pilze.

Setzen Sie ganz bewusst zinkhaltige Lebensmittel auf Ihren Speiseplan. Zink ist an vielen Abwehrprozessen beteiligt und ein Mangel macht sich durch häufige und länger anhaltende Infekte bemerkbar. Gute Zinkquellen sind Haferflocken, Nüsse, Kerne wie Sonnenblumen, Pinien, Kürbis , Emmentaler Käse sowie Linsen und Eigelb und auch Leinsamen.

Starten Sie den Tag doch einfach mit einem schönen Müsli mit Haferflocken, Weizenkeimen, Hefeflocken, Sonnenblumenkernen, Banane, Leinsamen, Nüssen und Sanddornvollfruchtsaft und Ihrer Abwehr steht nichts im Wege. Gesunde Grüße Ihre Sabine Ortmann, Gesund in Lübeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.